Gemeinschaftspraxis für Plastische Chirurgie

Dr. med. Gisbert Holle & Dr. med. Alberto Peek

Lidplastik

Zunehmende TrĂ€nensĂ€cke, Hautfalten in den Oberlidern und vermehrte FĂ€ltchen im Bereich der Unterlider wirken mĂŒde und manchmal ungepflegt. Wenn die Hautfalte im Oberlid sehr groß ist, und sie besonders außen die Wimpern ĂŒberragt, kann es beim nach hinten sehen zu einer GesichtsfeldeinschrĂ€nkung kommen. Eine Lidplastik hat den Sinn, die Hautfalten in den Oberlidern, die Fettvorwölbungen besonders nasenwĂ€rts , die TrĂ€nensĂ€cke in den Unterlidern(auch dies sind Fettvorwölbungen, der Volksmund verbindet sie mit der TrĂ€nnendrĂŒse)  zu entfernen und die Falten möglichst zu glĂ€tten.

.

Wann ist der richtige Zeitpunkt fĂŒr eine Lidplastik?

Ober- und Unterlidplastik ist ein Ă€sthetischer Eingriff. Wann Sie diesen Eingriff durchfĂŒhren lassen liegt bei Ihnen. Oft stören die TrĂ€nensĂ€cke erst, wenn der Patient mit dem Verdacht konfrontiert wird, er wĂŒrde zu viel Alkohol konsumieren. Eine andere Möglichkeit ist, dass es die Patienten zunehmend stört wenn sie VerĂ€nderungen bei sich entdecken, die sie auch bei ihren Eltern oder Großeltern im Alter gesehen haben.

.

Wie wird eine Lidplastik durchgefĂŒhrt?

Bei der Oberlidplastik wird die ĂŒberschĂŒssige Haut aus den Lidern entfernt. Meist wird so viel Haut entfernt wie man mit der Pinzette anheben kann. Die Vorwölbungen im Bereich der Oberlider, die besonders nasenwĂ€rts zu finden sind, werden mit entfernt. Dabei handelt es sich um Fett, das in der Augenhöhle liegt und entweder im Alter zugenommen hat oder durch die Lockerung einer Membran aus der Augenhöhle austritt. Bei der Unterlidplastik wird ebenfalls eine kleine Hautstraffung durchgefĂŒhrt, deren Richtung nach oben außen verlĂ€uft. Die Operationsmethode am Unterlid hat sich in den vergangenen Jahren geĂ€ndert. Hat man frĂŒher massiv Fett aus der Augenhöhle entfernt, so belĂ€sst man dies heute weitgehend. Durch die genauere Kenntnis der anatomischen Strukturen repariert man das so genannte Septum infraorbitale, eine Bindegewebsplatte, die das Fett zurĂŒckhĂ€lt. Man vermeidet dadurch einen "leeren Ausdruck" der Augen.

.

Wie sehen Sie danach aus?

In der Regel ist die Kontur der Ober- und Unterlider glatt und wirkt sehr gepflegt. Wenn Sie nach ca. 6-8 Wochen nach der Operation ein Kompliment erhalten wie gut erholt Sie sind, dann hat sich der Eingriff gelohnt. Narben sieht man nach wenigen Wochen kaum mehr. Insgesamt wirken die Augen nach einer Ober- und Unterlidplastik offener und strahlender.

.

Wie wird der Eingriff durchgefĂŒhrt?

Der Eingriff wird in der Regel in LokalanĂ€sthesie ambulant durchgefĂŒhrt. Sie bekommen gegen die Aufregung ein Beruhigungsmittel, das wir mit einer Infusion direkt in die Vene spritzen. Überwacht werden Sie mit einem so genannten Pulsoxymeter, das die Herzfrequenz und die SauerstoffsĂ€ttigung in den BlutgefĂ€ĂŸen misst und das uns jede VerĂ€nderung sofort anzeigt. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Ergebnisse bei Patienten, die wir in LokalanĂ€sthesie ambulant operieren, besser sind, als wenn wir eine Vollnarkose benutzen. Wahrscheinlich liegt es daran, dass der Patient bei der Operation mitarbeiten kann und man bei der Entfernung der Haut bei weit geöffneten Augen der Patienten besser festlegen kann, wie viel Haut entfernt werden darf.

.

Vorbereitungen zur Operation

Eine prĂ€operative augenĂ€rztliche Untersuchung muss unbedingt durchgefĂŒhrt werden, um eine Erkrankung der Netzhaut und des Augenhintergrundes auszuschließen. Außerdem sollten Sie vor der Operation unbedingt alle blutverdĂŒnnenden Mittel abgesetzen. Dies gilt besonders fĂŒr Medikamente, die AcetylsalicylsĂ€ure enthalten (z.B. Aspirin). Nach der Operation bekommen Sie von uns Mullkompressen, die Sie anfeuchten und auf die Sie dann weiche KĂŒhlelemente legen können. Dadurch wird einer stĂ€rkeren Schwellung der Augen vorgebeugt.

.

Dauer der Operation

Wird eine Ober- und Unterlidplastik zusammen durchgefĂŒhrt, dauert der Eingriff ca. 1,5 - 2 Stunden. Dabei wird mit dem Skalpell die zuvor angezeichnete Haut sorgfĂ€ltigst entfernt. Außerdem wird der ringförmige Muskel gespreizt, das ĂŒberschĂŒssige Fett aus den Oberlidern und weniger vom ĂŒberschĂŒssigen Fett aus den Unterlidern entfernt. Im Bereich der Unterlider wird dann eine Bindegewebsplatte (das Septum infraorbitale) gestrafft. Der Hautverschluss erfolgt mit extrem dĂŒnnen NĂ€hten, sodass nur eine sehr feine Narbe bleibt. Bei einer Oberlidplastik verkĂŒrzt sich die Operationszeit auf 1 Stunde. Die FĂ€den werden nach 4-6 Tagen entfernt.

.

Komplikationen

Den meisten Patienten fĂ€llt auf, dass sie ca. zwei bis drei Wochen nach der Operation einen vermehrten TrĂ€nenfluss haben. Ursache hierfĂŒr ist, dass der Lidschluss noch nicht so schnell funktioniert, weil der ringförmige Muskel am Auge verschwollen ist. Dies gibt sich aber nach einiger Zeit. Besonders gefĂŒrchtet ist das so genannte Unterlidektropium. Dabei steht das Unterlid ab, weil zu viel Haut entfernt wurde und sich eine ĂŒberschießende, kontrahierende Narbe bildet. Diese Komplikation ist durch cortisonhaltige Salben, massieren des Unterlids und abwarten meist von selbst zu beheben.

.

Postoperative Pflege

Direkt nach der Operation kommt es zu einer vorĂŒbergehenden starken Schwellung, die am ersten postoperativen Tag noch zunimmt. BlutergĂŒsse sind eher selten. Die Augen können nach der Operation geöffnet werden. Allerdings ermĂŒden sie in den ersten Tagen rasch. Wenn die Narben nach außen etwas auslaufen, können diese auslaufenden Narben fĂŒr 1-2 Wochen gerötet sein. Nach einiger Zeit bildet sich diese Rötung aber vollstĂ€ndig zurĂŒck. Die Rötung kann mit abdeckenden Kosmetika kaschiert werden.
Nach dem Eingriff sollte man eine schonende Fettcreme auf die Lider auftragen. Damit können Sie nach ca. 3-4 Tagen beginnen. Die intracutan liegenden FĂ€den werden in der Regel nach 5-6 Tagen gezogen. Nach 8-10 Tagen sieht die Umgebung zwar noch eine VerĂ€nderung der Augen, merkt aber nicht, dass eine Operation durchgefĂŒhrt wurde. So lange die Schwellung dauert, empfiehlt es sich, der Umwelt eine Allergie als Ursache zu nennen.
Wenn Sie die Praxis oder die Klinik verlassen, erhalten Sie eine Notfallnummer, unter der Sie uns jederzeit erreichen können. Am Abend nach der Operation rufen wir Sie noch einmal an und erkundigen uns nach Ihrem Wohlbefinden.

.

Noch Fragen?

Sollten Sie weiter gehende Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Dr. med. Gisbert Holle, Dr. med. Alberto Peek oder Dr. med. Oliver Wingenbach.

.
 
.