Gemeinschaftspraxis für Plastische Chirurgie

Dr. med. Gisbert Holle & Dr. med. Alberto Peek

Rekonstruktive Chirurgie

Sie dient der Wiederherstellung der Körperoberfläche nach Tumoroperationen, Unfällen aber auch mit der Schaffung normaler Formen und Funktionen, also der Korrektur von angeborenen Fehlbildungen. 

.

Die große Zahl und die unterschiedliche Art der Defekte, ihrer Größen, Zustände sowie Lokalisationen verlangt eine große Methodenvielfalt. Mikrochirurgische Techniken zur Verpflanzung großer durchbluteter Hautareale, von Gewebekombinationen unter Einbeziehung von Muskeln und Knochen haben neue Möglichkeiten zur Wiederherstellung eröffnet, etwa um gelähmte Gesichtsmuskeln zu ersetzen oder große, offene Knochendefekte nach Unfällen oder Tumoren zu überbrücken.
        
In diesen Fällen ergibt sich auch eine positive Wechselwirkung zwischen Rekonstruktiver Chirurgie und der Tumorchirurgie. Denn durch die verbesserten Rekonstruktionsmöglichkeiten werden umgekehrt auch radikalere Eingriffe in der Tumorchirurgie möglich, was die Heilungschancen eines Tumorleidens verbessern hilft.

.
 
.